Als Eventfotograf mache ich einen Hochpräzisionsjob

 

Blog17

In diesem Blogbeitrag widme ich mich dem Thema Präzision

Schifflotsen haben einen Hochpräzisionsjob

Als ich neulich einen Artikel über Schiffslotsen in Hamburg las, und dort geschrieben stand, dass das ein Hochrisikoberuf ist, der höchste Präzision fordert konnte ich mich als Event-Fotograf stark damit identifizieren. Den auch als Eventfotograf muss ich stets hochpräzise arbeiten, und kann mir keinerlei Fehler erlauben. Ich gebe zu, die Auswirkungen sind natürlich nicht die gleichen. Ob hier in Hamburg ein Containerschiff havariert und damit wochenlang die Elbe blockiert und das damit Einfluss auf den Welthandel hat, oder ob es von einem Event keine vernünftigen Fotos gibt spielen doch in einer anderen Liga. Dennoch ist es für mich als EventFotograf selbstverständlich keine Fehler zu machen, da ja Alles live geschieht und nicht wiederholt werden kann. Dazu gehört nicht nur die Technik zu beherrschen,  sondern auch sich sehr gut vorzubereiten und trotzdem auf jede Änderung während des Events schnell zu reagieren.

Die Kamera korrekt einstellen

Als EventFotograf muss ich meine Kamera perfekt beherrschen. Wichtig ist, dass ich immer mit dem gleichen Equipment arbeite, weil jede Kamera, jedes Objektiv und jeder Blitz seine Eigenarten hat. Oft sind die Unterschiede nur gering, aber gerade im Zusammenspiel der einzelnen Komponenten ist Erfahrung im Umgang gefordert. An einer modernen Kamera kann man fast unendlich viele Einstellungen vornehmen. Ich muss als Eventfotograf  in Hamburg die unnötigen von den nötigen Dingen an der Kamera unterscheiden. Nicht zuletzt muss ich ISO, Belichtungszeit, Blende, Blitzbelichtungskorrektur, Weißabgleich usw. immer untereinander angleichen, damit ein optimales Ergebnis, das meine Kunden begeistert, herauskommt.

Immer die richtige Belichtung

Als Eventfotograf muss ich immer richtig belichten. Ich habe ja oft keine Chance auf noch einen Versuch. Wer denkt die Kamera macht das von alleine, hat sich getäuscht. Als Event-Fotograf bin ich währende des Fotografierens mit der Belichtungskorrektur beschäftigt. Auch wer denkt, ich fotografiere einfach in RAW und mache dann am Rechner gut belichtete Fotos draus, kann sich sehr täuschen, da die relevante Information vielleicht gar nicht vorhanden ist.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Und nicht zuletzt, trägt der Standpunkt beim Fotografieren zu einem guten Ergebnis sehr bei. Einiges hierzu kann man im Vorfeld klären. Es passieren aber immer unvorhergesehen Dinge auf die man reagieren muss. Als Eventfotograf ist man immer in Bewegung.

Dirk Ewald Ihr Eventfotograf und Ballfotograf in Hamburg

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*